Datenschutzerklärung von SEVENET S.A.

Allgemeine Informationen

SEVENET S.A. schützt das Recht auf Ihre privatbezogenen Daten, die wir in unserem Datenbestand  speichern, insbesondere indem wir entsprechende technologische und rechtliche Maßnahmen gegen Zugriff auf Ihre Daten durch unbefugte Personen treffen.

 

Die vorliegende Erklärung enthält die Information darüber, was Sie erwarten können, wenn wir Sie kontaktieren oder wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen oder Sie nutzen eine von unseren Dienstleistungen bzw. eine Dienstleistung von unseren Partnern.

 

Die Datenschutzerklärung gibt Ihnen folgende Informationen :

  1. warum und zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihren personenbezogene Daten
  2. haben Sie die Pflicht zur Angabe Ihrer personenbezogenen Daten
  3. wie lange bewahren wir Ihre Angaben auf
  4. gibt es andere Empfänger Ihrer Angaben
  5. welche Rechte stehen Ihnen zu

Unsere Handlungen bezogen auf die Speicherung und Verarbeitung aller Daten sind darauf gerichtet, Ihnen voll das Sicherheitsgefühl so wie die Legalität der Datenverarbeitung auf dem Niveau zu garantieren, die angemessen den in Polen geltenden nationalen datenschutzrechtlichen Bestimmungen, insbesondere der europäischen Verordnung  2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/WE  (Datenschutz-Grundverordnung , also DSGVO).

Wir informieren, dass im Rahmen unserer Online-Dienste auch externe Hyperlinks eingesetzt werden können, die einen direkten Zugriff auf andere Webseiten ermöglichen bzw. bei der Nutzung aus unseren Online-Diensten können Cookies auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommen. Der Einsatz von Cookies ist eingestellt , um Ihnen  die Nutzung der integrierten Funktionalitäten (z.B. Facebook, LinkedIn, YouTube) möglich zu machen .

Jeder von den Dienstleistern bestimmt alleine die Nutzungsbedingungen von Cookies in seiner Datenschutzerklärung. Deshalb haben wir keinen Einfluss auf den durch die Dienstleister erklärten Datenschutz wie auch auf jeweilige Nutzungsbedingungen von Cookies.

Verantwortlicher für personenbezogene Daten

Die Rechtsperson, die über die Zwecke und die Weisen der Verarbeitung Ihrer Angaben entscheidet ist SEVENET S.A. mit dem Sitz w Gdańsk (also Verantwortlicher für personenbezogene Daten gem. DSGVO), eingeschrieben in das HRB unter Nr. 308826 Landesgerichtsregister, geführt durch Sąd Rejonowy Gdańsk-Północ in Gdańsk, VII. Wirtschaftsabteilung.

Falls Sie Fragen zum datenschutzrechtlichen Umgang mit Ihren Daten haben, stehen Ihnen vier Wege zur Verfügung , Ihre Fragen abzuklären oder Ihr Anliegen zu übermitteln:

  • Telefon Nr. +48 583 400 400
  • E-mail: sevenet@sevenet.pl
  • Post: SEVENET S.A. , Galaktyczna 30A, 80-299 Gdańsk
  • Kontaktformular

Mehr Einzelheiten finden Sie hier.

Datenschutzbeauftragter

In Betracht ziehend Ihre Sicherheit und die Transparenz der Verarbeitungsprozesse von personenbezogenen Daten in SEVENET sowie die Notwendigkeit derer ständigen Kontrolle haben wir einen Datenschutzbeauftragten benannt.

Den Datenschutzbeauftragten können Sie per Email kontaktieren unter: iod@sevenet.pl oder per Post (Wir bitten Ihre Korrespondenz mit „Datenschutzbeauftragter“/ poln. „Inspektor Ochrony Danych” versehen)

Sicherheit

Wir betrachten die Fragen der Sicherheit Ihrer Daten gewissenhaft und entwickeln ständig unsere Sicherheitssysteme und Sicherheitsprozesse. Die Sicherheitsmaßnahmen, die wir treffen, sind u.a.:a)      begrenzter physischer Zugang zu unseren Gebäuden, der Nutzerzugriff zu unseren Systemen – nur für befugte Personen b)     Kontrollmechanismen wie Firewall, Nutzerverifizierung, starke Datenverschlüsselung wie auch Rollen-, Systeme- und Datenverteilungc)      proaktive Überwachung  Wir nutzen ebenso die höchsten Branchenstandards, um  das solide Verwaltungssystem der Datensicherheit zu unterstützen.

Welche Daten verarbeiten wir?

Die Mehrheit der durch SEVENET verarbeiteten personenbezogenen Daten wird direkt an uns in Hinsicht auf einen der folgenden Gründe übertragen:

  1. Sie sind unser Kunde oder Ihre Daten wurden uns durch Ihren Arbeitgeber oder Geschäftspartner übergeben.
  2. Wir bedienen Sie als Subdienstleister eines Kunden, der ein Verantwortlicher Ihrer Daten ist und diese Daten sind uns im Bereich der uns  mit diesem Kunden bindenden Zusammenarbeit zur Verfügung gestellt.
  3. Wir haben Ihre Daten direkt von Ihnen oder von einer Dritten befugten Rechtsperson erhalten.
  4. Sie haben eine Beschwerde oder eine Anfrage eingeholt.
  5. Sie haben bei uns ein Anliegen nach der Auskunft eingereicht.
  6. Sie haben an einem von uns veranstalteten Event teilgenommen.
  7. Sie vertreten Ihr Unternehmen.

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

In jedem Fall, wenn wir Ihre personenbezogen Daten verarbeiten, sind wir verpflichtet eine sogen. „Rechtsgrundlage” zu nennen. Die Rechtsgrundlagen leiten sich direkt aus den Rechtsvorschriften (DSGVO) her.

Unten nennen wir diese , auf denen wir am häufigsten basieren:
a) Einwilligung: Sie haben uns eine Einwilligung auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu einem bestimmten Zweck erteilt

b) Wahrung der berechtigten Interessen unseres Unternehmens: Nur dann, wann die Verarbeitung die Ausübung der Wirtschaftstätigkeit durch uns erfordert und dabei mit dem Recht auf den Schutz Ihrer Privatsphäre nicht in Widerspruch steht.

c) Erfüllung eines Vertrages: Wir sind verpflichtet Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, um Sie mit einem von unseren Produkten oder Service zu beliefern.

d) Rechtliche Forderungen: Dann, wann die Datenverarbeitung notwendig ist zum Feststellen, zum Erfüllen oder zur Verteidigung der uns zustehenden rechtlichen Forderungen.

e)  Rechtliche Verpflichtungen: Dann, wann wir im Rahmen der Rechtsvorschriften zur Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet sind.

Wie verwenden wir personenbezogene Daten?

Es gibt viele Arten und Möglichkeiten der Verwendung personenbezogener Daten, die Sie betreffen, je nachdem, wie Sie mit uns in Interaktion treten. Zum Beispiel wenn Sie uns Ihre Daten nicht angeben, können wir Sie auf jeweilige Art nicht kontaktieren, wenn Sie uns Ihre Kontaktdaten oder die Adresse des Unternehmens wo Sie eingestellt sind oder welches Sie bei den Verhandlungen oder beim Kauf eines der unseren Produkte oder einer der unseren Dienstleistungen repräsentieren, nicht angeben, werden wir nicht im Stande sein, Ihnen das Produkt oder die Dienstleistung zu verkaufen. Wir können Sie auch auf unsere Angebote, Ideen, Produkte oder Dienstleistungen ansprechen wollen, die nach unserer Meinung für Sie interessant sein können. Soweit Sie uns für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine  Einwilligung erteilt haben oder es ist in unserem berechtigten Interesse, können wir es per Post, per Email, per SMS oder mittels anderen elektronischen Kommunikationsmitteln erfüllen. Wir senden Ihnen keine Marketingnachrichten, wenn Sie es nicht wünschen, aber wenn Sie unsere Dienstleistung erwerben, können wir an Sie die Nachrichten bezogen auf unsere Dienstleistung senden.

Wer hat Zugriff auf Ihre Daten?

Der Zugriff auf Ihre Daten können außer uns externe Dienstleister haben. Es sind Dienstleister mit den wir in der Produkt- und Dienstbelieferung zusammenarbeiten oder uns in unserer Tätigkeit unterstützen. Deren Zugriff auf die Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Leistungserbringung. Externe Dienstleister verarbeiten personenbezogene Daten in unserem Namen und sind verpflichtet hohe Sicherheitsstandards zu erfüllen.  In besonderen Fällen können wir rechtlich zu einer Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten soweit wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlich bzw. gerichtlicher Anordnungen berechtigt oder verpflichtet sin. In jedem Fall vergewissern wir uns, dass wir Rechtsgrundlagen für eine Weitergabe Ihrer Daten haben und unsere Entscheidungen nachweisen.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Wir speichern Ihre Daten strikt nur in Übereinstimmung mit den in dieser Datenschutzerklärung bestimmten Zwecken sowie der anwendbaren datenschutzrechtlichen Gesetzgebung, insbesondere der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und den nationalen Datenschutzbestimmungen. Nie bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten länger als es in den gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften vorgesehen ist. In den meisten Fällen endet die Aufbewahrungsfrist nach Ablauf von fünf Jahren ab der Beendung der Zusammenarbeit mit uns. In besonderen Fällen sind wir sogar zu zehn Jahren Aufbewahrung Ihrer personenbezogenen Daten nach dem Abschluss des vertragsähnlichen Verhältnisses verpflichtet, im Hinblick auf Verjährungsfristen bestimmter Forderungen.

Gibt es die Pflicht, personenbezogene Daten anzugeben?

Grundsätzlich ist die Angabe personenbezogener Daten völlig freiwillig, jedoch es kann vorkommen, dass dies unerlässlich für konkrete Leistungserfüllung oder für Erbringung der von Ihnen gewünschten Leistungen z.B. im Rahmen der Kontaktaufnahme, Erfüllung eines Vertragsabschlusses, Durchführung Ihnen zustehenden Rechte verbunden mit der Verarbeitung usw. Die Angabe personenbezogener Daten kann es erforderlich in Hinsicht auf geltende Rechtsbestimmungen sein.

Rechte der betroffenen Person

Bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen Ihnen umfangreiche Rechte gem. der Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zu .

Recht auf Auskunft zu personenbezogenen Daten

Sie haben das Recht auf Auskunft , ob und wie wir Ihre personenbezogenen Daten verwenden oder speichern – sogen. Recht auf Auskunft zu personenbezogenen Daten. Dieses Recht gibt Ihnen die Möglichkeit, bei uns ein Anliegen auf den Erhalt einer Kopie Ihrer Daten einzuholen.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die Genauigkeit der von uns verarbeiteten Daten in Frage zu stellen und deren Berichtigung zu verlangen. Es ist das sogen. Recht auf Berichtigung. Wenn Ihre Daten unvollständig sind, Sie können die Vervollständigung bzw. Ergänzung Ihrer Daten verlangen.

Recht auf Löschung

Sie können bei uns Ihre Erklärung einholen, Ihre Daten zu löschen und wir sind in bestimmten Fällen dazu verpflichtet, dies zu tun. Das Recht wird auch als „Recht auf Vergessenwerden” bezeichnet.

Das Recht hat die Verwendung in folgenden Angelegenheiten:

  1. Wir benötigen Ihre Daten nicht mehr.
  2. Sie haben uns einst Ihre Einwilligung erteilt, jetzt aber Sie haben sie widerrufen.
  3. Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten eingelegt.
  4. Wir haben Ihre Daten rechtswidrig verarbeitet.

Wir können Ihnen das Recht auf Vergessenwerden in folgenden Angelegenheiten absprechen:

  1. Wir sind rechtlich verpflichtet, Ihre Daten zu speichern.
  2. Die Speicherung der Daten ist erforderlich zur Geltendmachung, Ausübung oder  Verteidigung der Rechtsansprüche.

Das Recht zu Widersprechung der Verarbeitung

Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, der Verarbeitung (Verwendung) Ihrer Daten zu widersprechen. Wenn Ihr Einwand berechtigt ist, müssen wir aufhören Ihre Daten für den Zweck, für den sie ursprünglich verarbeitet wurden, zu verwenden, es sei denn, wir sind in der Lage, Gründe für die weitere Nutzung Ihrer Daten trotz der gerichteten Einwände anzugeben. Sie haben das absolute Recht auf die Nutzung Ihrer Daten für die Marketingzwecke zu widersprechen. In diesem Fall wenn Sie wiedersprechen, werden wir zweifellos aufhören Ihre Daten für diesen Zweck zu verwenden.

Das Recht zu Übertragung der Daten

Sie sind berechtigt, ihre persönlichen Daten auf eine Weise zu erhalten die zugänglich und lesbar auf einem Computer ist, z. B. als CSV-Datei. Sie haben auch das Recht, uns aufzufordern, Ihre Daten an ein anderes Unternehmen zu übermitteln – wir tun es, wenn die Übermittlung, laut RODO „technisch machbar“ ist. Dieses Recht gilt nur für die von Ihnen übermittelten Informationen, und die Verarbeitung erfolgt elektronisch.

Das Recht zum Widerruf der Zustimmung

Wenn Ihre Daten auf der Grundlage der erteilten Einwilligung verarbeitet werden, können Sie das Recht auf Widerruf jederzeit ausüben – der Widerruf hat jedoch keinen Einfluss auf die Einhaltung der Verarbeitung vor ihrer Durchführung.

Das Recht bei der Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen

Wenn es um die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten geht, arbeiten wir nach den hohen Standards. Wenn Sie Fragen oder Bedenken haben, kontaktieren Sie uns bitte und wir werden Ihnen antworten. Wenn Sie mit dem Inhalt der Antwort oder der Durchführung Ihrer Rechte nicht zufrieden sind, können Sie eine Beschwerde über die Art und Weise, wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten, beim Vorsitzenden des Amtes für Datenschutz einreichen.

Umsetzung Ihrer Rechte

Sie können die Durchführung Ihrer Rechte mündlich oder schriftlich verlangen. Wenn Sie uns Ihre Anfrage mündlich übermitteln, empfehlen wir Ihnen, diese auch schriftlich oder per E-Mail zu senden, um eine klare Botschaft zu gewährleisten. Dies gibt uns auch einen klaren Nachweis Ihrer Handlungen und ermöglicht uns, schnellst wie möglich entsprechend Ihrer Erwartungen zu antworten.

Wir berechnen Ihnen keine Gebühren für die Ausübung Ihrer Rechte und versuchen, Informationen innerhalb eines Monats zur Verfügung zu stellen. Wenn sich herausstellt, dass wir mehr Zeit benötigen, informieren wir Sie darüber.

Cookies

Unsere Websites können Cookies verwenden, die Computerdaten sind, insbesondere Textdateien, die auf dem Endgerät gespeichert werden. Cookies enthalten in der Regel die Website, von der sie stammen, ihre Lagerzeit auf dem Endgerät und eine eindeutige Nummer.

Unternehmen, die Informationen in Form von Cookies auf das Gerät übermitteln, mit dem Sie die Website verwenden, und auf diese zugreifen, sind SEVENET und seine Partner die unter anderem analytische Dienstleistungen bereitstellen, Werbetreibende oder Appentwickler.

Verwendung

Cookies können verwendet werden um:

  • Website-Dienste bereitzustellen
  • die Nutzung der Website zu erleichtern
  • im Falle der erneuten Verbindung mit dem Gerät, auf dem sie gespeichert wurden zu identifizieren
  • Statistiken zu erstellen, die zu verstehen helfen, wie Benutzer die Website verwenden, wodurch sie verbessert werden kann
  • den Web-Inhalts an spezifische Präferenzen und Optimierung der Benutzung von Websites, angepasst an individuelle Bedürfnisse anzupassen
  • Informationen mit Partnern auszutauschen, um bei der Erbringung ihrer Dienste über die Website zu vermitteln

Arten von Cookies

Im Rahmen der Dienstleistungen können wir folgende Arten von Cookies verwenden:

  • “Session” – diese werden auf dem Endgerät des Benutzers gespeichert, bis die Website oder der Webbrowser verlassen wird
  • “Permanent” – wird für eine in Cookie-Dateiparametern bestimmte Zeit im Endgerät des Benutzers gespeichert oder bis sie vom Benutzer gelöscht werden
  • “Leistung” – Ermöglicht das Sammeln von Informationen über die Verwendung der Websites des Dienstes
  • “Funktionell” – Damit können die vom Benutzer ausgewählten Einstellungen
    und Personalisierung der Benutzeroberfläche gespeichert werden
  • “Eigene” – die von der Website veröffentlicht
  • “Extern” – kommt von einem externen Ort als die Website

Verwalten der Browsereinstellungen

Software zum Durchsuchen von Websites, also ein Webbrowser, ermöglicht normalerweise standardmäßig das Speichern von Cookies auf dem Endgerät. Sie können die Einstellungen in diesem Bereich ändern.

Der Webbrowser ermöglicht die Cookies zu löschen. Es ist auch möglich, Cookies automatisch zu blockieren. Ausführliche Informationen finden Sie in der Hilfe oder Dokumentation des von Ihnen verwendeten Webbrowsers